Die goldlaubige Zitronenmelisse schmückt besonders im Frühjahr und Hernst mit schönem, leuchtend goldgelbem Laub. Verwendbar ist sie wie normale Melisse.

Eigenschaften der Stamm-Art Zitronen-Melisse, Melissa officinalis:

Blühende Zitronenmelisse ist eine wichtige Bienenfutterpflanze und Insektenmagnet.

Würzpflanze: Frische Blätter zum Aromatisieren an Suppen, Saucen, Braten, Kräuteressig und Kräuterlikör. Nicht mitkochen, sondern nach dem Erhitzen zugeben und etwas ziehen lassen.

Teepflanze: Als Tee am besten frisch, zum Trocknen für ´zitronige´ Tees eignen sich andere Kräuter besser, z.B. Zitronen-Katzenminze und Zitronenverbene.

Kleine lateinische Namenskunde
officinális = Arznei-
Latein. Name:Melissa officinalis ‘Aurea’
Pflanzenfamilie:Lippenblütengewächse
Deutscher Name:Zitronen-Melisse, Goldlaubig
Lichtansprüche:Sonne bis Halbschatten
Wuchshöhe:50 cm
Lebenszyklus:Ausdauernd
Winterhärte:Winterhart

Stamm-Art:
Detail-Informationen zur Pflanze Zitronen-Melisse, Melissa officinalis

<< zurück zur Liste
Heilpflanze
Würzpflanze
Teepflanze 
Färbepflanze
Essbare Pflanze
Grünkost, Blattgemüse 
Knollen-, Wurzelgemüse
Gemüsefrucht
essbare Blüten
Duftpflanze
Blütenduft
Aromatisches Laub
Räuchermittel